Berufsfelder und Arbeitsbereiche


Informationen über Branchensegmente und Arbeitsfelder ebnen den Weg zum passenden Beruf.


Den passenden Beruf, die einschlägige Ausbildung, das spezifische Studium zu finden, ist dann kein Hexenwerk, wenn man sich zwei Parameter vor Augen führt.

  • Die Medienbranche ist kein monolithischer Block. Sie besteht aus vielen, spezialisierten Teilbranchen.Für den Berufseinstieg heißt dies: Wo will ich arbeiten?
  • In Medienunternehmen gibt es unterschiedliche Tätigkeitsfelder.
    Und damit ergibt sich die Frage für den Berufseinstieg: Was will ich tun?

Branchensegmente

Die nordrhein-westfälische Medien- und Kommunikationswirtschaft ist breit gefächert. Zu ihr gehören Bereiche wie z.B. die Filmindustrie, Radio und Fernsehen, Unternehmen der AV-Technik, Buch-Verlage und Buchhandel, die Presse mit Zeitungen und Zeitschriften, die Druckindustrie,
die Veranstaltungswirtschaft, die Software-Industrie, die Telekommunikationsunternehmen, interaktive Medien und Games, Werbe- und PR-Agenturen, die Musikwirtschaft, Theater und Tanz, die bildende Kunst, Fotografie sowie Kunst- und Kulturvermittlung.

Bunte Grafik für den Bereich Berufsfelder

Einige Unternehmen sind auf einen Bereich spezialisiert, andere decken ein Spektrum an Produkten und Dienstleistungen ab. 
So verkaufen Buchverlage inzwischen auch Hörbücher und Lernsoftware, Fernsehsender betreiben Onlineplattformen, Games-Unternehmen bringen das Buch zum Spiel auf den Markt usw.

Für die berufliche Orientierung ist die Frage wichtig, wo die stärksten persönlichen Interessen liegen. Ist man fasziniert von den virtuellen Games-Welten, möchte man Dokumentarfilme drehen, Werbekampagnen für's Web konzipieren oder an Groß-Events mitarbeiten? (Das sind selbstverständlich nur einige Beispiele.) 
So kann man schnell den Branchenbereich oder die Branchenbereiche finden, zu denen die größte Affinität besteht, wo man die eigenen Begabungen und Qualifikationen erfolgreich einbringen kann. Dies hilft bei einer zielgerichteten Bewerbung.

In der Medienbranche finden viele Talente ihren Platz, vor und hinter den Kulissen. Als Beispiele für die vielfältigen Arbeitsfelder können dienen:

Organisation und Management:

Budgets werden kalkuliert, Ablaufpläne entworfen, Strukturen für die Umsetzung geschaffen. Dafür sind Zahlenverständnis, analytische Fähigkeiten und Organisationstalent erforderlich. Ein Berufsfeld z.B. für Kaufleute, Betriebswirte, Medienplanerinnen, Produktions- und Aufnahmeleiter.

In der Datenbank anzeigen

Idee, Konzeption, Redaktion:

Hier werden Geschichten, Figuren, Projekte und Texte entwickelt. Die Liebe zu Worten, ein Gespür für Sprache und dramaturgische Bögen, Neugier gepaart mit exakter Recherche sind gute Voraussetzungen. Ein Arbeitsbereich für Drehbuchautorinnen, Journalisten, Konzeptioner, Autorinnen oder Producer.

In der Datenbank anzeigen

Inszenierung und Darstellung:

Schauspiel und Regie erwecken die Figuren zum Leben. Szenenbild, Kostüm und Maske geben ihnen Raum, Gestalt und Gesicht. Eigene Ideen zu verfolgen und zugleich im Team produktiv zu arbeiten kann gelingen, wenn sich Kreativität mit fundiertem Wissen verbindet. Ein Arbeitsbereich für Schauspielerinnen, Regisseure, Regieassistenz, Szenenbildner, Kostümbilderinnen, Maskenbildnerinnen.

In der Datenbank anzeigen

Gestaltung:

Die Wirkung von Farben, Formen, Bildern und Symbolen wird erforscht und eingesetzt, um professionell zu kommunizieren. Visuelle Begabung und die Fähigkeit, für Kunden stimmige Kommunikationskonzepte zu entwickeln, gehören zu den Anforderungen in diesem Arbeitsfeld. Wie soll das Titelbild aussehen? Welches Logo passt zum neuen Produkt? Diese Fragen beantworten etwa Designerinnen. An der Umsetzung sind u.a. Mediengestalter Digital und Print beteiligt.

In der Datenbank anzeigen

Technik:

Mit Kamera, Ton, Licht, Schnitt die technischen Voraussetzungen schaffen ist die eine Aufgabe, kreative Vorgaben zu erfüllen die andere Herausforderung. Deshalb erwerben Kameraleute, Tonmeisterinnen, Cutterinnen oder Veranstaltungstechniker sowohl technische Kompetenzen wie auch gestalterische Fähigkeiten. Weitere Felder der Medientechnik sind IT- Projekte oder auch die Druckindustrie.

In der Datenbank anzeigen

Informatik:

 Bei Online-Plattformen, Mobile-Media-Applikationen oder in der Spieleentwicklung werden Fachkräfte gebraucht, die mit der jeweiligen Soft- und Hardware versiert und auch mal virtuos umgehen können. Ein Arbeitsfeld z.B. für Medieninformatikerinnen oder Fachinformatiker.

In der Datenbank anzeigen

Wissenschaft und Pädagogik:

Medien sind Gegenstand von Wissenschaft und Forschung. Einerseits um den Erfolg messbar zu machen, andererseits um die gesellschaftlichen Dimensionen und Wirkungen der Medienentwicklung zu betrachten.Die Fähigkeit zur kritischen Analyse, die Lust, hinter die Oberfläche  zu schauen, sind wichtige Voraussetzungen.

Medienpädagogik hat die Aufgabe, die selbstbestimmte, versierte Nutzung zu unterstützen. Medienpädagoginnen kennen Praxis wie Theorie und können sie vermitteln. Arbeitsfelder für Medien- und Kommunikationswissenschaftlerinnen und Medienpädagogen.

In der Datenbank anzeigen

Dokumentation und Archivierung:

Fotos, Filme, Bücher oder Zeitungen bündeln Erfahrungen und Wissen, geben Auskunft über Vergangenheit und Gegenwart. Die Fülle der Informationen muss gesichtet, strukturiert und so bearbeitet werden, dass sie auch zukünftig zur Verfügung steht. Unternehmen müssen auf betriebliche Informationen jederzeit zurückgreifen können, sie sind Wissenskapital. Ein Arbeitsfeld für Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Infobroker, Archivarinnen und Bibliothekare.

In der Datenbank anzeigen