Ausbildung: Kauffrau/-mann für Dialogmarketing


Lernen in der Praxis

Im Kommunikations-Stress den Überblick behalten ist eine Sache für starke Nerven.


Projekte und Abläufe planen

Das Profil

Die Haltung zu Call Centern ist zwiespältig. Wer hat sich nicht schon einmal über telefonische Dienstleistungen geärgert? Verheddert in labyrinthischen Warteschleifen, genervt von Dudelmusik, Automatenansagen und nicht greifbarem Servicepersonal, welches vage bis verwirrende Auskünfte erteilt, sich in Ausflüchten verliert oder zu Patzigkeiten greift? Wer wurde nicht beim Abendessen gestört, weil eine unbeirrbare Flötenstimme unbedingt den neusten Mobiltarif, eine Lebensversicherung oder ultimativ günstige Kapitalanlage an den Mann bringen will? Gleichzeitig erwarten Kund/innen jedoch, dass Fluggesellschaften, Versandhäuser oder Telefonanbieter auch abends und am Wochenende für Anfragen, Buchungen oder Bestellungen zur Verfügung stehen.

Wer die EC-Karte verliert, eine Bahnverbindung wissen will oder sich mit einem bockigen Elektrogerät herumbalgt, will schnelle und direkte Hilfe. „Erreichbarkeit“ wird damit zum zentralen Produkt der Call Center, als Ausweis einer modernen, flexiblen Gesellschaft. Da Call Center „rund um die Uhr“, zumindest aber über übliche Bürozeiten hinaus, besetzt sind, werden die Beschäftigungsstrukturen von flexiblen Schichtmodellen geprägt. Über 50 % der Angestellten arbeiten in Teilzeit.

Die dreijährige Berufsausbildung Kauffrau/mann für Dialogmarketing qualifiziert für organisatorische Aufgaben in Personalführung und Projektabwicklung. Call Center Jobs sind nichts für schwache Nerven. Wem es gelingt als Fach- oder Führungskräfte aufzusteigen, der kann sich neben höheren Verdienstchancen auch erweiterte Entscheidungs- und Gestaltungsräume erobern.

Die Ausbildung

Kaufleute für Dialogmarketing arbeiten in Call Centern. Sie steuern die Arbeitsprozesse, planen den Personaleinsatz, kontrollieren die Projektabwicklung unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten und kommunizieren mit den jeweiligen Auftraggebern. Die zweijährige Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing kann auf die Ausbildung Kauffrau/mann für Dialogmarketing angerechnet werden.